Samstag, 17. November 2018

Von der leisen Empörung bis zum lauten Wutausbruch

Wenn wir einen »dicken Hals« bekommen oder blass vor Zorn werden, wenn die Wut unser Blut kochen lässt oder uns die Zornesröte ins Gesicht steigt, dann wissen wir, dass irgendetwas reichlich schief läuft. Ärger ist ein explosives Emationsgemisch, das wir in unserem Alltag unbedingt ernst nehmen müssen, um konstruktiv mit der damit verbundenen Energie umgehen zu können. Aber wie entsteht Ärger? Und was hat die Bibel dazu zu sagen? Wer schon immer etwas mehr über Ärger in seinen unterschiedlichen Facetten und unseren (hoffentlich richtigen) Umgang damit wissen wollte, ist bei diesem Seminar genau richtig.

Referentin: Katrin Semrau
Kosten: 50 Euro, inklusive Mittagessen
Dauer: 10.00 bis 17.00 Uhr

Anmeldung bitte bis 10. November 2018!
Anmeldung hier


Samstag, 16. März 2019

Die Schwachen tragen und trösten - Gottes Hinweise zu gelingendem Leben weitergeben

Wenn wir Menschen von christlichen Glauben her in den unterschiedlichen Situationen des Lebens beistehen wollen, sollten wir immer wieder Hinweise der Bibel genauer unter die Lupe nehmen. Anhand von 1.Thes 5,14 wollen wir relevante Anwendungen erarbeiten:

  • Was bedeutet es in unserer Zeit, Menschen darin zu begleiten, in den guten Ordnungen Gottes zu leben?
  • Wie kann ich Menschen, deren Mut auf der Strecke geblieben ist, Trost erfahren lassen und was genau ist überhaupt Trost?
  • Wer sind die Schwachen in meinem Umfeld, die zu unterstützen, mich der Text aufruft?

Uns von Gott für die Begleitung von Menschen gebrauchen zu lassen, erfordert Geduld und Nähe zu Gott und seinem Wort. Und genau dazu will der Seminartag helfen.

Referentin: Katrin Semrau
Kosten: 50 Euro, inklusive Mittagessen
Dauer: 10.00 bis 17.00 Uhr
Anmeldung bitte bis 10. März 2019!

Samstag, 4. Mai 2019

Frauentag: Zu viel!? Zu wenig!? Genug!

Im Vergleich zu der Mehrheit der Weltbevölkerung leben wir in Deutschland im Überfluss. Wir haben mehr als genug. Dennoch läuft unser Leben nicht rund. Die mit dem Überfluss einhergehenden Möglichkeiten stressen uns gelegentlich und/oder gehen zu Lasten anderer Dinge. Kein Wunder, dass wir manches als "zu viel" und anderes als "zu wenig" empfinden - manchmal sogar gleichzeitig, denn: "Eine Frau kann 30 Paar Schuhe besitzen - und dennoch ist nie das richtige Paar dabei!?" Ist das lediglich Undankbarkeit? Haben wir ein Luxusproblem und jammern auf hohem Niveau? Oder steckt mehr dahinter? Wie kommen wir zu einem "Genug" und damit letztlich auch zu Zufriedenheit und Ruhe? Herzliche Einladung zu einem ermutigenden, humorvoll-selbstkritischen Frauentag mit Tipps, Impulsen, Tauschbörse für Dinge, die wir im Überfluss haben (und andere vielleicht benötigen) und Nostalgie-Café!

Referentinnen: Heike Brandt und Uschi Kurz
Kosten: 50 Euro, inklusive Mittagessen
Dauer: 10.00 bis 17.00 Uhr
Anmeldung bitte bis 28. April 2019!

Mittwoch, 3. Juli 2019

Theologischer Abend: Theologische Strömungen innerhalb der Christenheit

Wer alleine oder gemeinsam mit dem Hauskreis nach neuer theologischer Inspiration und Austausch mit anderen Christen der Region sucht,
für den ist der „Theologische Abend“ der Bibelschule Kirchberg genau das richtige.

Nachdem wir uns beim letzten Theologischen Abend mit Zeitströmungen der westlichen Kultur beschäftigt haben, richten wir das Augenmerk dieses Mal auf die Christenheit selbst. Heute hat die Kirche selbst nur noch begrenzten Einfluss auf die Überzeugungen des einzel-nen Christen. Vielmehr sind es kirchenübergreifende theologische Strömungen, die das Denken prägen. Doch auch sie sind nicht über Nacht entstanden. Wie weit zurück können wir unsere Wurzeln verfolgen? Welche theologischen Strömungen der Alten Kirche beeinflussen unseren Glauben heute noch? Was bedeutet Mystik, Platonismus oder Allegorese? Der Blick in die Bibel hilft bei einer Beurteilung: Was erscheint als denk-würdig, was erscheint problematisch? In den letzten hundert Jahren sind zudem zahlreiche neue Entwicklungen erkennbar, wie Fundamentalismus, religiöser Existentialismus und Wohlstandsevangelium. Auch hier scheiden sich die Geister und wir suchen in der Bibel nach Antworten.

Referenten: Siegbert Riecker, Bernd Lüpkes
Kosten: Keine Gebühr, Spende möglich
Dauer: 19.30 bis 21.15 Uhr
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!


Mittwoch, 13. November 2019

Theologischer Abend: Theorien vom richtigen Leben. Begründung von Ethik

Wer alleine oder gemeinsam mit dem Hauskreis nach neuer theologischer Inspiration und Austausch mit anderen Christen der Region sucht,
für den ist der „Theologische Abend“ der Bibelschule Kirchberg genau das richtige.

Um die Jahreswende 1942/43 schreibt der Theologe Dietrich Bonhoeffer an seine engsten Freunde im Wider-stand u. a. den kurzen Aufsatz »Wer hält stand?« Es gibt viele ethische Systeme, mit denen man ein nettes Leben führen kann... solange alles gut läuft. Aber wer hält stand in Zeiten der Verführung, wenn das Böse in der Gestalt des Guten auftritt?  Wer hält stand, wenn das Böse triumphiert und das Gute unterliegt? Wer hält stand, wenn das Leben in Krisen gerät, wenn es auf das Sterben zugeht? An diesem Abend werden wir uns auf vier ethische Systeme konzentrieren: Positivismus, Utilitarismus, naturalistische Ethik und Situationsethik. Ob Christ oder nicht – auch wer mit diesen Namen nichts anfangen kann, steht oft unbewusst unter dem Einfluss solcher Systeme. Von der Bibel her wollen wir Klarheit gewinnen: Was sind die Stärken, was sind die Schwä-chen dieser Theorien vom richtigen Leben? Und wie könnte eine Alternative aussehen, die den christlichen Glauben lebbar macht?

Referenten: Siegbert Riecker
Kosten: Keine Gebühr, Spende möglich
Dauer: 19.30 bis 21.15 Uhr
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!