Stell dir vor, du sitzt im Schatten eines Sonnenschirms auf einem Gartenstuhl bequem im Freien, neben dir ein eisgekühlter leckerer Smoothie, das WLAN läuft und auf dem Bildschirm deines Laptops schaust du jedem der anderen Sommerbibelschulteilnehmer freundlich in die Augen. Du tauscht dich mit ihnen aus und dann lauscht ihr zusammen dem Unterricht des ersten Dozenten. Nachmittags schwingst du dich dann auf dein Fahrrad, nimmst ein Bad im Pool oder machst eine ausgedehnte Wanderung. Unterwegs reflektierst du über dem, was du am Vormittag gehört hast. So könnte Sommerbibelschule im Noch-Corona-Modus in diesem Jahr aussehen…

Woche 1: 2.-6.8.2021

Modul 1:  Grundlagen der Ethik
Bei Ethik geht es um die Theorie menschlichen Verhaltens. Warum tue ich das, was ich tue? Was oder wer ist gut? Jeder Mensch handelt bewusst oder unbewusst nach bestimmten ethischen Maßstäben und Prinzipien. Auch Christen sind da nicht ausgenommen. Von der Bibel her wollen wir Klarheit gewinnen: Was sind die Stärken, was sind die Schwächen dieser Theorien vom richtigen Leben? Was trägt, wenn es hart auf hart kommt? Mit welcher Ethik kann ich leben und sterben?
Referent: Siegbert Riecker
 
Modul 2: Bibelkunde 1.-5.Mose
Von der Erschaffung der Welt über die Entstehung des Volkes Israels bis zu den Toren des verheißenen Landes. Die ersten fünf Bücher der Bibel sind ein wichtiges Fundament für die ganze Bibel. Was ist ihre Botschaft? Was bedeutet das für uns heute? Wie ist das mit dem Volk Israel und mit den vielen Gesetzen zu verstehen? Eine spannende Entdeckungsreise durch einen sehr reichen Teil der Bibel. So vieles wird hier deutlich über das Wesen Gottes, über die Sünde, über Rettung und über den Menschen.
Referentin: Astrid Figel
 

Woche 2: 9.-13.8.2021

Modul 3: Vorbilder im Glauben
Jeder Mensch hat in irgendeiner Form oder in bestimmten Lebensbereichen Vorbilder, an denen er sich orientiert – bewusst oder unbewusst. Vorbilder helfen uns dabei, ein gestecktes Ziel zu erreichen, dieses Ziel nicht aus dem Blick zu verlieren oder immer wieder neu motiviert zu werden. In den knapp 2.000 Jahren, die seit dem Neuen Testament mittlerweile vergangen sind, gibt es zahlreiche Menschen, die durch ihren Lebensstil, ihren Glauben oder ihr Lebenswerk zu Vorbildern für viele Menschen geworden sind. In diesem Sommerbibelschulkurs wollen wir uns einige von diesen Personen näher anschauen, um neue Impulse für unser eigenes Leben zu erhalten – und zwar für ganz verschiedene Lebensbereiche.
Referent: Bernd Lüpkes
 
Modul 4: »Ich bin… der Herr, dein Gott!«
Mit denWorten »Ich bin« wendet sich Gott Menschen zu und bringt sich mit ihnen in Beziehung. Mose sagt er: »Ich bin, der ich bin.« Hagar sagt er: »Ich bin der Gott, der dich sieht.« Dem Volk lässt er durch Mose in den Geboten verkünden: »Ich bin der Herr, dein Gott.« Es schließen sich dann die Gebote an, die darauf zielen, dass Gott einen Bund mit den Menschen schließt und sagt: »Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.« Dass Gott sich Menschen offenbart, sich vorstellt und sagt, wer er ist, führt den Menschen in ein verändertes Leben und eine neue Identität. Auch Jesus spricht in den Ich-bin-Worten etwas Neues in das Leben der Jünger hinein. Gemeinsam wollen wir dem nachgehen, was diese Aussagen für unser persönliches Leben bedeuten.
Referentin: Katrin Semrau

 

Unterrichtszeiten

Jedes Modul umfasst fünf Doppelstunden mit einer 15-minütigen Pause dazwischen und danach. Eine neue Einheit beginnt jeweils zur vollen Stunde.
 
Woche vom 2.-6. August 2021:
Modul 1: jeweils 9.00 Uhr bis 10.45 Uhr
Modul 2: jeweils 11.00 Uhr bis 12.45 Uhr
 
Woche vom 9.-13. August 2021:
Modul 3: jeweils 9.00 Uhr bis 10.45 Uhr
Modul 4: jeweils 11.00 Uhr bis 12.45 Uhr
 

Kosten:

40 Euro pro Modul (unter 25 Jahren: 25 Euro)
 
Alle Module sind einzeln oder zusammen buchbar!
 

Anmeldung