Sommerbibelschule ist Schulung und Erholung zugleich: Unterricht am Vormittag und ein entspanntes Nachmittagsangebot machen sie zu einem abwechslungsreichen Event.

Woche 1: 2.-7. August 2021

Grundlagen der Ethik
Bei Ethik geht es um die Theorie menschlichen Verhaltens. Warum tue ich das, was ich tue? Was oder wer ist gut? Jeder Mensch handelt bewusst oder unbewusst nach bestimmten ethischen Maßstäben und Prinzipien. Auch Christen sind da nicht ausgenommen. Von der Bibel her wollen wir Klarheit gewinnen: Was sind die Stärken, was sind die Schwächen dieser Theorien vom richtigen Leben? Was trägt, wenn es hart auf hart kommt? Mit welcher Ethik kann ich leben und sterben?
Referent: Siegbert Riecker (Kurs Nr. 12107)

1. Mose 1-11: Schöpfung und Fall
Gottes Liebe und Macht stehen am Anfang unserer Welt. Wir haben das Vorrecht durch die ersten Seiten der Bibel zu wissen, woher wir kommen, dass wir gewollt und außergewöhnlich wertvoll sind! All das ist in unserer Gesellschaft leider verloren gegangen. Wir wollen diese sehr gute Nachricht und ihre Konsequenzen für unser Leben tiefer erforschen. Diese Kapitel zeigen uns aber ebenso den tiefen Fall des Menschen durch seine Sünde. Auch das wollen wir mit den Folgen für heute näher beleuchten. Ohne 1. Mose 1-11 bleibt der Rest der Bibel unverständlich – und vieles in unserem Leben heute. Es lohnt sich, diese Kapitel der Bibel ganz genau zu untersuchen!
Referentin: Astrid Figel (Kurs Nr. 12108)

Woche 2: 8.-13. August 2021

Vorbilder im Glauben
Jeder Mensch hat in irgendeiner Form oder in bestimmten Le-bensbereichen Vorbilder, an denen er sich orientiert – bewusst oder unbewusst. Vorbilder helfen uns dabei ein gestecktes Ziel zu erreichen, dieses Ziel nicht aus dem Blick zu verlieren oder immer wieder neu motiviert zu werden. In den knapp 2.000 Jahren, die seit dem Neuen Testament mittlerweile vergangen sind, gibt es zahlreiche Menschen, die durch ihren Lebensstil, ihren Glauben oder ihr Lebenswerk zu Vorbildern für viele Menschen geworden sind. In diesem Sommerbibelschulkurs wollen wir uns einige von diesen Personen näher anschauen, um neue Impulse für unser eigenes Leben zu erhalten – und zwar für ganz verschiedene Lebensbereiche.
Referent: Bernd Lüpkes (Kurs Nr. 12109)

»Ich bin… der Herr, dein Gott!«
Mit den Worten »Ich bin« wendet sich Gott Menschen zu und bringt sich mit ihnen in Beziehung. Mose sagt er: »Ich bin, der ich bin.« Hagar sagt er: »Ich bin der Gott, der dich sieht.« Dem Volk lässt er durch Mose in den Geboten verkünden: »Ich bin der Herr, dein Gott.« Es schließen sich dann die Gebote an, die darauf zielen, dass Gott einen Bund mit den Menschen schließt und sagt: »Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.« Dass Gott sich Menschen offenbart, sich vorstellt und sagt, wer er ist, führt den Menschen in ein verändertes Leben und eine neue Identität. Auch Jesus spricht in den Ich-bin-Worten etwas Neues in das Leben der Jünger hinein. Gemeinsam wollen wir dem nachgehen, was diese Aussagen für unser persönliches Leben bedeuten.
Referentin: Katrin Semrau (Kurs Nr. 12110)

Beide Wochen sind einzeln oder zusammen buchbar!

Leitung: Uschi Kurz
Kosten:
pro Woche: 280 Euro, VP im DZ; EZ Pavillon oder DZ Neubau: 330 Euro
Anreise:
jeweils 17.00 bis 18.00 Uhr
Abreise:
jeweils nach dem Mittagessen

20 € Frühbucherrabatt bei Buchung bis 30.4.2021 (gilt pro Teilnehmer, unabhängig davon, ob eine oder beide Wochen gebucht wurde!)

Anmeldung hier